Aktionsfonds für 2016 ist gestartet

Die Partnerschaften für Demokratie gehen in die zweite Runde. Ab sofort können wieder Anträge für Projekte in Hohenschönhausen und Lichtenberg gestellt werden.

Wie im letzten Jahr richtet sich der Aktionsfonds an Bürger_innen, kleine Initiativen, Vereine, Bündnisse, Jugendclubs und Projekte, die sich für Respekt und eine demokratische Kultur einsetzen.

In diesem Jahr werden Projekte mit bis zu 750 € gefördert.

 

Die Fristen für den Aktionsfonds Hohenschönhausen sind:

19. Februar, 24. März, 22. Juli und der 23. September

Die Fristen für den Aktionsfonds Lichtenberg sind:

04. März, 15. April, 06. Mai, 01. Juli und der 07. Oktober

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Projektideen, die größer und längerfristiger angelegt sind, umzusetzen. In Zusammenarbeit mit den Begleitausschüssen können auch Projektideen mit einem Finanzvolumen bis 3000 € entwickelt werden.

Für weitere Beratung und Informationen können sich Interessierte an die Koordinierungsstelle wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zweite Demokratiekonferenz der Partnerschaften für Demokratie im Rathaus Lichtenberg

Am 20.11.2015 hat die zweite Demokratiekonferenz der Partnerschaften für Demokratie in Hohenschönhausen und Lichtenberg stattgefunden.

Bei der Jahresabschlusskonferenz haben Mitglieder der Begleitausschüsse von Hohenschönhausen und Lichtenberg, Vertreter_innen der Projekte und weitere aktive Lichtenberger_innen teilgenommen.
Nach einer Gesprächsrunde mit Bezirksbürgermeisterin Frau Monteiro und Jugendstadträtin Frau Dr. Obermeyer hatten die Vertreter_innen der Jugendfonds und mehrere Projekte die Gelegenheit, ihre Arbeit des vergangenen Jahres vorzustellen. Anschließend wurde der Nachmittag genutzt, um miteinander ins Gespräch zu kommen, sich über die Projekte auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, wenn die Partnerschaften für Demokratie in eine neue Runde gehen!

 

Gute Resonanz auf die Aktionsfonds

Die Aktionsfonds in den Fördergebieten Lichtenberg und Hohenschönhausen treffen bei Vereinen, Initiativen, Bündnissen und Einrichtungen auf eine gute Resonanz. So wurden in Lichtenberg bisher 18 Anträge gestellt und in Hohenschönhausen 11.

Bewilligt haben die Begleitausschüsse nach einer fachlichen Diskussion zu den Anträgen ganz unterschiedliche Projekte: eine Projektwoche an einer Schule sowie eine Veranstaltungsreihe zur Auseinandersetzung mit Rassismus, eine Ausstellung zu Diversity, ein Theaterprojekt zu Flucht und Migration in einem Mädchenclub oder eine Fortbildung zu rechtspopulistischen Argumentationsweisen und Organisationen.

In diesem Jahr gibt es für jedes Fördergebiet noch ein letztes Mal die Möglichkeit Anträge einzureichen. In Lichtenberg ist die nächste Antragsfrist am 13. November und es können Projekte bis 2.000 € beantragt werden. In Hohenschönhausen ist die letzte Frist in diesem Jahr der 23. Oktober und es kann eine maximale Fördersumme von 3.000 € beantragt werden.

Umfrage zu Diskrimnierung in Deutschland

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) startet die bisher größte Umfrage zum Thema Diskriminierung in Deutschland. 

Sie haben es erlebt? Berichten Sie davon!

Wegen Ihrer Behinderung oder Ihres Alters werden Sie nicht zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, obwohl Sie hervorragend qualifiziert sind?
Sie werden gemobbt, weil Sie lesbisch oder schwul sind?
Ihr Kind bekommt wegen seiner Migrationsgeschichte trotz guter Noten keine Gymnasialempfehlung?
Bei der Wohnungssuche gehen Sie leer aus, weil Sie ein Kopftuch tragen?

Berichten Sie uns von den diskriminierenden Erfahrungen, die Sie, Ihre Angehörigen und Freunde gemacht haben. Dabei interessieren uns alle Lebensbereiche: vom Kindergarten, über Schule und Hochschule, bis zum Beruf; vom Wohnen über Versicherungs- und Bankgeschäfte bis zum Freizeitbereich.

Beteiligen können sich alle in Deutschland lebenden Menschen ab 14 Jahren in der Zeit vom 1. September bis zum 30. November 2015.

Alles weitere erfahren Sie unter: www.umfrage-diskriminierung.de

Los geht's für die ersten Aktionsfonds-Projekte

In beiden Fördergebieten haben die Begleitausschüsse erste Projektanträge bewilligt. Bei den Diskussionen zu den Anträgen wurde unter anderem Wert darauf gelegt, dass die geplanten Projekte den jeweiligen Handlungszielen in den Fördergebieten entsprechen und ob die Projekte fachliche sowie pädagogische Standards im Bereich der Jugend- und Stadtteilarbeit, der Inklusion als auch der Förderung von Partizipation erfüllen.

Für das Fördergebiet Hohenschönhausen wurde ein Schulprojekt zu Kinderrechten sowie ein interkulturelles Fest der Garteninitiative bewilligt. Für das Fördergebiet Lichtenberg stimmte der Begleitausschuss mehreren Anträgen rund um das Themenfeld Willkommenskultur zu. Darunter Sport- und Ferienprogramme für geflüchtete Menschen, die diese aktiv mitgestalten, einem gemeinsamen Musikfestival mit Geflüchteten aus zwei Unterkünften  und einem Patenschaftsprojekt für Schüler_innen mit und ohne Fluchterfahrung. Außerdem wurde ein Tanzprojekt in Karlshorst und ein Antrag zur Auseinandersetzung mit rechtspopulistischen und rassistischen Positionen des Lichtenberger Bündnisses für Demokratie und Toleranz bewilligt. 

Die nächste Antragsfrist für das Fördergebiet Hohenschönhausen ist der 21. August und für das Fördergebiet Lichtenberg der 11. September.